because weather matters

News

Landwirtschaft: Optimale Aussaattermine durch intelligente Wettersignale

Eine der wichtigsten Aufgaben in der Landwirtschaft ist die Aussaat, denn schon der Volksmund weiß: Wir ernten, was wir säen. Kulturpflanzen wie Mais, Kartoffeln oder Weizen haben dabei unterschiedliche Temperaturansprüche, unter denen sie am besten gedeihen. Kartoffeln beispielsweise vertragen gerade einmal Temperaturen von bis zu maximal 25 Grad, während Mais auch bei über 30 Grad noch wächst. Wann also ist der perfekte Zeitpunkt, um welches Saatgut auf die Felder zu bringen? Wie können Missernten vermieden und Erträge gesteigert werden?

aussaat-wetter-enercast-sky-landwirtschaft-agrar-wetterprognose

Klimawandel hat Einfluss auf das Pflanzenwachstum

Vor allem im Hinblick auf den Klimawandel wird es Veränderungen in der Bestellung der Felder geben. Eine Zunahme der Temperaturen beschleunigt das Pflanzenwachstum sowie den Humusabbau vornehmlich an Verwitterungsstandorten. Dadurch kommt es zu einer Verfrühung des Vegetationsbeginns und einer länger andauernden thermischen Vegetationsperiode von bis zu 30 Tagen. Die Entwicklungsphasen bei Kulturpflanzen verschieben beziehungsweise verkürzen sich. Vor allem in hitzesensitiven Entwicklungsphasen können Pflanzen hohen Temperaturen nicht standhalten. Auch das Spektrum an tierischen Schädlingen und Unkräutern verändert sich und wirkt sich negativ auf den Ertrag aus.

Mit enercast sky die richtigen Entscheidungen treffen

Aus landwirtschaftlicher Sicht wäre es folglich von Vorteil, die bevorstehenden Witterungsverhältnisse möglichst exakt zu kennen. Und genau hier setzt enercast sky an: Anhand präziser Hochrechnungs- und Prognosedaten können Landwirte selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt für die Aussaat eines bestimmten Gutes ist. Durch diese intelligenten Wettersignale fällt es leicht, die optimalen Aussaattermine zu finden und den Ertrag so langfristig zu steigern. Als Beispiel sei die Aussaat der Zuckerrüben in östlichen Teilen Deutschlands genannt, die wegen des wechselhaften Wetters im Frühling dieses Jahres später als gewohnt durchgeführt werden musste. Aufgrund von Nassschnee und weiteren Niederschlägen waren zahlreiche Felder verschlämmt und verkrustet – keine optimalen Voraussetzungen für die Rübenzucht. Erst nach Abtrocknung der Felder im April konnte die Hauptaussaat erfolgen, da die Rübenkeimlinge auf feuchten Feldern nicht hätten gedeihen können.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

News

  • Veränderung in der Geschäftsführung enercast GmbH
    Philipp Rinder, bislang Geschäftsführer und CSO der enercast GmbH, wird... mehr
  • Dr. Andreas Radmacher ist neuer Vorsitzender des Beirats der enercast GmbH

    Dr. Andreas Radmacher ist neuer Vorsitzender des Beirats der enercast... mehr
  • Mit enercast sky den Einfluss des Wetters auf die Geschäftsprozesse analysieren

    Mit enercast sky hat enercast bereits im letzten Jahr einen... mehr

Events

  • WindEurope – Conference & Exhibition
    28 Nov
  • 27. September 2016 - Wind Energy Hamburg 2016

    Besuchen Sie uns auf der Wind Energy 2016 vom 27-30.... mehr

Blog

  • Pflanzenschutzmaßnahmen anhand von intelligenten Wetterprognosen terminieren
    Kaum ein anderer Sektor ist so stark abhängig vom Wetter... mehr
  • Landwirtschaft: Optimale Aussaattermine durch intelligente Wettersignale

    Eine der wichtigsten Aufgaben in der Landwirtschaft ist die Aussaat,... mehr
  • Energieffizienz durch PV-Leistungsprognosen

    Steigerung der Effizienz der Kühlanlage des Verwaltungsgebäudes der Lisboa Camara... mehr

Kontakt

enercast sky ermöglicht Ihnen, Ihre wetterabhängigen Geschäftsprozesse optimal zu steuern.